Radiofeatures

Am 23. März vor 100 Jahren kam Wernher von Braun zur Welt - einst Raketenbauingenieur unter Hitler und später unter Kennedy.

Wernher von Braun - der Raketenbauingenieur
dradio.de: "Unter den Nazis machte Wernher von Braun Karriere. Doch von 1945 an lebte er in den USA, wo seine Nazi-Vergangenheit kaum ein Thema war. Mit seiner Saturn 5 sind die ersten US-Amerikaner 1969 zum Mond geflogen." Weiter

Wernher von Braun - Ein deutscher Ingenieur ohne Skrupel?
BR2: Mit 14 Jahren montierte Wernher von Braun Feuerwerksraketen auf einen Bollerwagen und erschreckte Spaziergänger auf der Berliner Tiergartenallee, denn er hatte ein Fernrohr geschenkt bekommen. Als er damit den Mond betrachtete, wollte er das Gefährt bauen, mit dem man dorthin fliegen konnte." Weiter

Wernher von Braun - Ein Porträt zu seinem 100. Geburtstag
HR2: "Seiner Selbstauskunft zufolge war es eine Art Offenbarung, als der Jugendliche das sehr fachlich geschriebene Buch „Die Rakete zu den Planetenräumen“ von Hermann Oberth in die Hände bekam." Weiter

Die Rakete V2 – Hitlers Wunderwaffe
wikipedia.org: "Entwickelt wurde das Aggregat 4 (bekannt als V2) von einer Gruppe von Wissenschaftlern und Ingenieuren um Wernher von Braun, dem technischen Direktor der Heeresversuchsanstalt Peenemünde." Weiter

HR2: "Bekannt wurde dieser Raketentyp unter der Propaganda-Bezeichnung V2. Tausende Menschen kamen in den folgenden Jahren durch diese Waffe zu Tode: beim Beschuss von Antwerpen und London, vor allem aber bei ihrer Produktion. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die V2 vor allem in den USA, aber auch in der Sowjetunion, weiterentwickelt: In beiden Ländern bildete sie den Ausgangspunkt für die bemannte Raumfahrt." Weiter


... Link
... Abgelegt unter: Wernher von Braun



Online for 2431 days
Last modified: 03.05.14 21:18
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Kommentare

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher