Radiofeatures

Samstag, 3. Mai 2014
WDR5: "Honigbienen sind die Indikatoren für den Zustand unserer Umwelt. Monokulturen, Pflanzenschutzmittel und Varroamilbe haben in den letzten Jahren allein in Europa ihre Populationen um 20 Prozent verringert. Die Antwort auf das Bienensterben kommt aus den Städten." Weiter

» Die Stadtimker (mp3)
» Vom Stock Exchange zum Bienenstock (mp3)
» Alle Macht geht vom Bienenvolk aus (mp3)


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Bienen


Montag, 13. Januar 2014
100 Jahre nach Ausbruch des 1. Weltkriegs (mp3)
WDR5: "Das Jubiläum kündigte sich bereits 2013 durch eine Flut neuer Sachbücher an. Tatsächlich wirft eine jüngere Historikergeneration einen neuen, anderen Blick auf das Jahrhundertereignis. Die Kriegsschuldfrage wird differenzierter gesehen und das Weltumspannende des Kriegs neu betrachtet. Oliver Janz, Prof. für Neuere Geschichte an der FU Berlin, wirft interpretiert die große Katastrophe des 20. Jahrhunderts." Weiter

Das Trauma Erster Weltkrieg (mp3)
dradio.de: "Kein Ereignis in der Geschichte der Neuzeit ist so sehr auf psychische Faktoren zurückgeführt worden wie der Erste Weltkrieg. Politiker und militärische Befehlshaber, von den Soldaten nicht zu reden, schienen der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts nervlich nicht gewachsen." Weiter

Herfried Münkler, Weltkriegs-Forscher (mp3)
NDR. "Herfried Münkler, der "wandelnde Ein-Mann-Think-Tank", hat ein facettenreiches Buch über den 1. Weltkrieg geschrieben. Ein Gespräch am Beginn des Gedenkjahrs 2014." Weiter

Ins Unglück marschieren (mp3)
SWR2: "Die Militarisierung der Jugend vor 1914" Weiter

Krieg und Kunst - Die Avantgarden im Ersten Weltkrieg (mp3)
dradio.de: "Große Künstler wie August Macke und Franz Marc starben im Ersten Weltkrieg in den Schützengräben. Angeblich zogen viele Intellektuelle begeistert in den Krieg. Der Kunsthistoriker Uwe Schneede hat sich mit diesem Mythos auseinandergesetzt." Weiter

Der Funk im 1. Weltkrieg und danach (1) (mp3)
Der Funk im 1. Weltkrieg und danach (2) (mp3)
MDR: Vor fast 100 Jahren brach der 1. Weltkrieg aus. Moderne Waffen, aber auch Funkgeräte, machten ihn zum ersten "Higtech-Krieg". Heinz Diller zur Geschichte des Funks in dieser Zeit." Weiter


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: 1. Weltkrieg


Sonntag, 27. Oktober 2013
hr2: "Sein neuer Roman "F" hat die Kritiker begeistert und ist gleich auf die Bestsellerlisten geklettert. Seine vier Protagonisten, Vater Friedland und drei Söhne, sind lauter Falsche Fuffziger. Der Alte hat seine Familie für ein Romanprojekt verlassen, ein Sohn ist ein frivol-ungläubiger Geistlicher, der andere ein Kunstfälscher, der dritte ein Finanzbetrüger. Ein Porträt unserer Zeit - und lauter Worte mit "F". In unserem aktuellen Kulturgespräch fragen wir Daniel Kehlmann, warum bei ihm nur die Männer flunkern und die Frauen brav und blass bleiben."

Daniel Kehlmann - hr2 Interview (mp3)
Daniel Kehlmann - mdr Interview (mp3)
Daniel Kehlmann - wdr2 Interview (mp3)


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Bücher


Sonntag, 3. März 2013
Die Geschwister Scholl - Der Widerstand der Weißen Rose
BR2: "Im Februar 1943 wurden Hans und Sophie Scholl dabei ertappt, wie sie in der Münchner Ludwigs-Maximilians-Universität Flugblätter auslegten. Bereits vier Tage später verurteilte sie der extra nach München beorderte Volksgerichtshof zum Tod."

Der Strafrichter Roland Freisler - Im Dienst des NS-Staates
BR2: "Er hat Sophie und Hans Scholl zum Tode verurteilt - und tausende weitere Menschen: Roland Freisler, deutscher Jurist und von 1943 bis 1945 Präsident des deutschen Volksgerichtshofes."

Die letzte Schwester der Geschwister Scholl
drs.ch: "Über ihre Kindheit in der Weimarer Republik und nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten, ihre Geschwister Hans und Sophie Scholl und ihr Leben als Pazifistin." Weiter


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Weiße Rose


Sonntag, 17. Februar 2013
Die neue Sendereihe "Die Quellen sprechen" befasst sich mit der Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland.

BR2: "Von den antisemitischen Aktionen in Deutschland nach der nationalsozialistischen Machtergreifung zum Holocaust, der sich über ganz Europa erstreckt: Schauspieler und Zeitzeugen lesen hunderte von ausgewählten Dokumenten – verfasst von Tätern, Verfolgten und Beobachtern. Zeitungsberichte, Hilferufe, Verordnungen, Befehle, Privatbriefe und Tagebuchaufzeichnungen. Historiker erläutern die politischen Hintergründe und diskutieren Forschungsfragen. Zeitzeugen erzählen, was ihnen widerfuhr und wie sie überleben konnten. Im Januar/Februar 2013 wurdn die erste Staffel mit den ersten vier von insgesamt 16 Teilen veröffentlicht."

Teil 1: Deutsches Reich 1933-1937
Teil 2: Deutsches Reich 1938-August 1939
Teil 3: Deutsches Reich und Protektorat 09/1939 - 09/1941
Teil 4: Polen September 1939 - Juli 1941


An "Die Quellen sprechen" beteiligten sich viele Holocaust-Überlebende. Sie gaben Opferdokumenten ihre Stimme. Während der Aufnahmen zur Höredition führte Regisseur Ulrich Gerhardt auch Gespräche mit den Zeitzeugen, bei denen sie von ihren eigenen Erfahrungen berichteten." Weiter

Zeitzeugen: Ursula Beyrodt und Salo Wolf
Zeitzeugen : Abba Naor und Walter Joelsen
Zeitzeugen: Helga Verleger und Henny Brenner

Die Webseite die-quellen-sprechen.de macht alle Dokumente der Höredition dauerhaft öffentlich zugänglich. Die gesprochenen Quellen werden ergänzt durch Kurzbiografien, Manuskripte, politische Landkarten und erweiterte Recherchemöglichkeiten. Daneben bietet sie die diskursiven Beiträge mit Historiker/-innen und die Gespräche mit an der Produktion beteiligten Zeitzeugen an.

Schellack-Aufnahmen jüdischer Musiker. Eine Recherche (1/2)
Schellack-Aufnahmen jüdischer Musiker. Eine Recherche (2/2)
"Während der Entwicklung des Projekts „Die Quellen sprechen” wurde der Musikdokumentar Carsten Schmidt damit beauftragt, nach Schellack-Aufnahmen von verfolgten und ermordeten jüdischen Musikern zu recherchieren. Im Gespräch mit Norbert Lang berichtet er von seinen Rechercheergebnissen, bringt ausgewählte Aufnahmen zu Gehör und zeichnet die Lebenswege der beteiligten Musiker nach." Weiter

Zur Konzeption der Höredition - Katarina Agathos & Herbert Kapfer
"Die Totalität der Verfolgung überfordert jede Narration und verweist auf ihre Begrenzungen. Die Idee der Vielstimmigkeit lag nahe und schien von Anfang an der multiperspektivischen Erzählweise zu entsprechen." Weiter

Regisseur Ulrich Gerhardt
Ulrich Gerhardt über das Regiekonzept
Ulrich Gerhardt zur eigenen Biographie


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Shoah


Samstag, 16. Februar 2013
dradio: "Kaum eine medizinische Richtung polarisiert so sehr wie die Homöopathie. Die einen schwören auf die weißen Kügelchen, andere halten sie für wirkungslosen und teuren Hokuspokus. Was ist dran an den Globuli? Wie wirksam ist die Homöopathie? Was spricht für sie, was dagegen?" Weiter

Wir wirksam ist Homöopathie? (1)
Wir wirksam ist Homöopathie? (2)


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Homöopathie


WDR: "Jetzt wird man das Leben verstehen und Krankheiten heilen können. Das waren die Hoffnungen, die mit der Entschlüsselung des Genoms verkündet wurden. Nach über zehn Jahren Forschung ist nun klar: Unser Genom ist viel komplexer, als die Wissenschaftler das damals vermuteten. Das "Buch des Lebens" hielt einige Überraschungen parat."

Das 1000-Dollar-Genom (1/4)
"Die Sequenzierung des Genoms wird immer billiger - die magische Grenze von 1.000 Dollar ist in Sicht. Was wissen die Forscher heute über unser Erbgut?" Weiter

Defekte Gene - Was will man wissen? (2/4)
"Erblicher Brustkrebs, Chorea Huntington, schwere geistige Behinderung - die Anlage für eine Erbkrankheit kann heute mit einem Gentest diagnostiziert werden. Lange vor Ausbruch der Krankheit, in vielen Fällen ist die Diagnose bereits im Mutterleib möglich. Wann will man so ein Ergebnis wissen und was bietet die Medizin dann? Weiter

Bin ich mein Genom? (3/4)
WDR: "Intelligenz, Ängstlichkeit, Risikobereitschaft, Introvertiertheit. Was und wie viel von einer Person liegt in den Genen? Eineiige Zwillinge haben die größte genetische Ähnlichkeit, die es zwischen zwei Menschen gibt - und sind doch sehr unterschiedliche Persönlichkeiten." Weiter

Was bringt die Genforschung in Zukunft? (4/4)
Es klingt wie Science Fiction: Künstliche Gene schaffen, die es in der Natur nicht gibt. Doch es ist Realität: In Forschungsinstituten und Pharmaindustrie gehören synthetische Gene inzwischen zum Alltag." Weiter


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Genforschung


SWR: "50 Prozent des Finanzmarktgeschehens sei nichts als Psychologie, sagen kritische Beobachter. Hirnforscher belegen inzwischen in Experimenten: Ängste, Selbstüberschätzung und Hormone mischen kräftig mit, wenn Millionensummen über den Globus bewegt werden." Weiter

Wie tickt das Gehirn eines Börsianers? - 20.05.2012 - SWR2
Wie tickt das Gehirn eines Börsianers? - 30.01.2013 - SWR2


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Misc


Donnerstag, 24. Januar 2013
Journalist Thomas Kuban - Interview - 23.01.2013 - SWR1
Journalist Thomas Kuban - Interview - 07.01.2013 - ORF
SWR1: "In immer neuen Verkleidungen, mit unzähligen Identitäten, hat Thomas Kuban im rechten Milieu recherchiert. Hat sich falsche Namen zugelegt, wie auch das Pseudonym Thoma Kuban, hat Konzerte und Veranstaltungen besucht, Gespräche geführt, erschreckende Situationen beobachtet. 15 Jahre lang, insgesamt neun davon, mit versteckter Kamera. Er war auf Rechtsrockkonzerten in Deutschland und im europäischen Ausland." Weiter

Heidemarie Schwermer, "Geldlose"
hr2: "Heidemarie Schwermer hat keinen festen Wohnsitz und doch ist sie nicht obdachlos. Sie lebt seit 16 Jahren ohne Geld und doch hat sie immer etwas zu essen. Ihre Kleidung bekommt sie von ihren vielen Bekannten geschenkt. Die 70-Jährige hat 1994 in Dortmund die Bewegung "Gib und Nimm" gegründet, einen Tauschring."

Gerald Hüther - Hirnforscher
Radio Bremen: "Prof. Dr. Gerald Hüther ist der bekannteste Hirnforscher Deutschlands. Ende der siebziger Jahre floh er mit Hilfe selbst gefälschter Visastempel aus der DDR. Derzeit leitet Hüther die Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung an den Universitäten Göttingen und Mannheim. Die Bücher des Naturwissenschaftlers stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten; der Titel seines aktuellen Buches lautet: Jedes Kind ist hoch begabt".

Zukunftsforscher Werner Mittelstädt
SWR: "Wie haben vergangene Generationen sich die Zukunft vorgestellt? Welche Rolle spielen Zukunftsvisionen für uns Menschen grundsätzlich? Wie beeinflusst die jeweilige Gegenwart unseren Blick auf die Zukunft? Weiter

John Irving
NDR: "Der amerikanische Schriftsteller John Irving im Gespräch mit Ruthard Stäblein." Weiter

Julia Fischer, Professorin für Kognitive Ethologie
Radio Bremen: "In der Gesprächszeit mit Hans-Heinrich Obuch äußert die Primatenforscherin sich zum Beispiel zu Muttergefühlen und Vaterpflichten bei Affen, blickt auf die "Affen- und Menschengesellschaft", und erzählt von ihrem neuen Buch Affengesellschaft." Weiter

Alexander Kluge, Filmemacher und Schriftsteller
hr2: "Seit den 60er Jahren hat Alexander Kluge die Literatur und vor allem den Deutschen Film verändert. "Papas Kino ist tot" war die berühmte Losung damals. Alexander Kluge ist unser Gast, er erzählt, wie er die aufregende Zeit der 60er und 70er Jahre erlebt hat und warum er Rainer Werner Fassbinder niemals vergessen kann." Weiter


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Interviews


Montag, 7. Januar 2013
"Die Erde: Aus einem glutflüssigen Ball, der um einen jungen Stern kreiste, ist über Hunderte und Tausende von Millionen Jahren ein belebter Planet geworden. Immerhin der einzige uns bekannte Ort im gesamten Universum, an dem angenehme Verhältnisse herrschen, und das, weil Geologie und Biologie seit Urzeiten zusammenwirken." Weiter

Ansichten eines belebten Planeten, Teil 1: Anfänge
Ansichten eines belebten Planeten, Teil 2: Meere
Ansichten eines belebten Planeten, Teil 3: Zivilisationen


... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren
... Abgelegt unter: Gleichgewichte



Online seit 908 Tagen
Letzte Änderung: 03.05.14 21:18
Status
Sie sind nicht angemeldet
Hauptmenü
Suche
Kommentare
Danke für den Link!
swen, vor 674 Tagen
In der Reihe "Hörsaal" von Dradio Wissen wird eine Diskussion über das Thema "Können...
thgroh, vor 677 Tagen
allet schön und jut aber hey wann gibbet wat neues... 1 2 1 2 noch...
loui-basson, vor 774 Tagen
test test
swen, vor 884 Tagen

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher